COVID-19-Präventionskonzept für das Institut français d’Autriche

Allgemeines

COVID-19-Präventionskonzept für das Institut français d’Autriche

COVID-19-PRÄVENTIONSKONZEPT FÜR DAS INSTITUT FRANÇAIS D’AUTRICHE

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Wir bemühen uns, das Infektionsrisiko in unseren Räumlichkeiten so gering wie möglich zu halten. Der Besuch des Instituts erfolgt dennoch auf Ihre eigene Verantwortung. Bitte helfen Sie uns - im Sinne aller - durch Beachtung folgender Regeln die behördlichen Bestimmungen einzuhalten.

Im Institut gilt die 2G-Regelung. Folgende Personen können das Institut besuchen:

  • Geimpfte Personen (Impfnachweis der 2. Impfung mit einer Gültigkeit von 360 oder 270 Tagen je nach Impfstoff vorlegen)
  • Genesene Personen (bis 180 Tage nach nachgewiesener Infektion)
  • Die Verpflichtung zur Vorlage eines Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
  • Für Kinder und Jugendliche (6 bis 15 Jahre) wird auch ein vollständiger „Ninja-Pass“ als Eintrittsnachweis anerkannt.

Außerdem müssen folgende Regelungen angehalten werden:

  • Maskenpflicht ab dem Alter von 6 Jahren
  • Ab 12 Jahren: Verpflichtendes Tragen einer FFP2-Maske
  • am Eingang Hände desinfizieren
  • nicht mehr als eine Person in den WC-Anlagen

Im Kursraum gilt: 

  • Maskenpflicht beim Betreten des Instituts, auf den Gängen und in den Kursräumen
  • Kursraum wird mindestens 1 Mal pro Stunde für 5 Minuten gelüftet
  • Kursräume und Gegenstände werden nach jedem Kurs desinfiziert

In der Mediathek gilt:

  • 2G-Regel
  • Maskenpflicht (für Kinder ab 6 Jahren) oder FFP2-Maskenpflicht (ab 12 Jahren)
  • Die Mediathek wird einmal pro Stunde gelüftet

Veranstaltungen:

  • 2G-Nachweis beim Betreten des Instituts
  • Ab 50 Personen: Meldung bei der örtlich zuständige Bezirksverwaltungsbehörde

Vorgangsweise im Erkrankungsfall:

  • Im Falle einer Covid19-Erkrankung muss uns so schnell wie möglich Bescheid gegeben werden: info@institutfr.at

Stand : 13. Dezember 2021