Die großen Flüsse: zwischen Konflikt und Verständigung

Donau und Rhein: Abgestimmte Verwaltung dreier großer europäischer Flüsse

Ein weiterer Höhepunkt der Europäischen Wochen der Nachhaltigkeit ist eine vom Institut français d’Autriche in Zusammenarbeit mit den frankophonen Vereinen Le Cercle und der BOKU Wien organisierte Veranstaltung, die sich den drei weitreichenden europäischen Flüssen - der Donau und dem Rhein - widmet. Ziel dieser Konferenz ist es, diverse historische, technische und institutionelle Aspekte in Bezug auf die abgestimmte Verwaltung dieser Flüsse zu erörtern.
Laut dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) bedecken rund 250 grenzüberschreitende Wassereinzugsgebiete mehr als die Hälfte der Erdoberfläche und durchziehen das Territorium von 145 Staaten wovon sich 9 Staaten 60% des weltweiten Süßwasservorkommens teilen. Dennoch haben rund zwei Drittel der grenzüberschreitenden Wassereinzugsgebiete keine gemeinsame Verwaltung. Diese Veranstaltung wird in Form eines Gremiums stattfinden, das mehrere Experten aus dem Gebiet der Wasserverwaltung zusammenbringt. Darauf folgen mehrere Ateliers und Diskussionsrunden.

Wenn Sie mehr davon erfahren möchten, können Sie das Team der Wissenschafts- und Hochschulabteilung des Institut français d’Autriche unter folgender Adresse kontaktieren: sciences@institutfr.at

In Zusammenarbeit mit Le Cercle und der BOKU Wien

Auf Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung
Anmeldung unter diesem Link

Art
Buch und Ideen
Sprache
Franz. & Deutsch
Ticketpreis
0,00

Termine

Wien
Historischer Hörsaal der BOKU Wien
Gregor Mendel Strasse 33
1180 Wien
sciences@institutfr.at